Die eine Person ist trotz Doktor Titel als Anwältin und Notarin zu dumm um Prozesse nach rechtsstaatlichen Gegebenheiten, nach Recht und Gesetz, zu gewinnen. Man bedient sich fortlaufend des Mittel des Prozessbetruges. der andere, auch ein Doktorchen, vedient wohl als Beamter zu wenig. Was macht man ? Klar man fällt dann Urteile, die die Prozessbetrügereien vertuschen. 


Man nehme mal die ganz schlaue Sache, man will unbedingt den anderen schädigen und für die Mandantin aus einer Erbschaft die Immobilien sichern. Der gegnerischen Partei will man aber nichts zahlen. Nun vergisst man aber als Anwältin und Notarin Verträge für Immobilien aufzusetzen. Der dumme Zufall aber ist, die gegnerische Partei hat durch die Dämlichkeit der Anwältin Geld bekommen, was die Anwältin freigegeben hat. Aber eben ohne vorher Immobilienverträge zu schließen. Die Mandantin hat nun erstmal einen tierischen Verlust und die Immoilien gehen wieder in die Zwangsversteigerung. Und niemand kann was machen. Irrsinnigerweise verklagt die Super Anwältin die gegnerische Partei auf Unterschriften. Das geht gar nicht. Davon abgesehen, wie will man so was vollstrecken ???? Aber das dient nur wieder um die eigene Mandantin zu beruhigen. ".... Ich bin ja so toll, ich mach das schon Frau Ozenski"



PS. Das Gesetz sieht keinen Anspruch auf  Teilerbauseinandersetzung vor, Frau Bockey... Wurde Ihnen ja vom LG Münster bescheinigt...


Die örtliche Presse " Münstersche Zeitung" z.B. scheint wohl kein Interesse zu haben, auf diese Mißstände hinzuweisen, bis es jemanden von dort selbst "erwischt"